Arbeitszimmer

Mit Feng Shui Dein Arbeitszimmer zuhause perfekt einrichten
Mit einem Arbeitszimmer, das unsere Konzentration unterstützt, unseren Fokus schärft und unseren Erfolg verstärkt, haben wir die besten Voraussetzungen mit unserem Herzensbusiness erfolgreich zu sein. Wir schauen uns in diesem Artikel an, was Du tun kannst, damit Deine Arbeitsumgebung Dich optimal in Deinem Tun unterstützt. Von der richtigen Schreibtischposition, über Farben und Dekoration bis hin zur Erfolgsausrichtung, weißt Du am Ende genau, was wichtig ist.

Die richtige Schreibtischposition

Der richtige Platz im Raum ist wichtig, damit Du Dich bei der Arbeit gut konzentriert kannst. Dafür gibt es mehrere Aspekte, auf die Du achten solltest:

 

    1. Setz Dich nicht zwischen Tür und Fenster. Denn dort ist der Qifluss am stärksten und sorgt für Unruhe.
    2. Dein Sitzplatz braucht eine Wand hinter Deinem Rücken, damit erzeugst Du ein geschütztes Gefühl und verhinderst, dass Du während der Arbeit unbewusst laufend in Alarmbereitschaft bist.
    3. Du solltest am Schreibtisch Tür und Fenster im Blickfeld haben. Falls der Schreibtisch sich nur so stellen lässt, dass Du die Tür nicht siehst, kannst Du einen Spiegel anbringen, über den Du zur Tür sehen kannst. Achte darauf, dass er so hängt oder steht, dass Du Dich dabei nicht selbst spiegelst.
    4. Setz Dich nicht direkt unter einen Balken. Das erzeugt Druck von oben und kann sogar körperliche Beschwerden, wie Kopfschmerzen, auslösen.
    5. Achte auf freie Sicht am Schreibtisch. Es ist ungünstig den Schreibtisch gegen eine Wand, eine Säule oder einen Raumteiler zustellen. Eine Blockade vor dem Schreibtisch blockiert auch die Gedanken. So fällt es Dir schwerer einen anderen Blickwinkel einzunehmen und neue Lösungswege zu entwickeln. Die Sicht sollte aber nicht zu frei sein und direkt aus dem Fenster gehen. Dann fliegen Deine Gedanken zu weit weg und das Konzentrieren und fokussiert bleiben fällt Dir schwerer.
Schreibtischposition im Arbeitszimmer

Im Idealfall steht Dein Schreibtisch nicht im Keller. Ich weiß, dass das manchmal nicht anders geht, aber in Kellerräumen stagniert die Energie und diese stehende, bremsende Energie kann sich auch auf den Erfolg auswirken. Falls sich ein Kellerraum nicht vermeiden lässt, solltest Du möglichst viel Yang Energie reinbringen. Das bedeutet viel Licht, kräftige Farben, laufende Musik. Alles, was Leben und Bewegung in die Bude bringt. Und ganz besonders auf Ordnung achten! Womit wir beim nächsten wichtigen Aspekt sind.

Für Ordnung sorgen

Eine gewisse Ordnung ist aus mehreren Gründen wichtig. Zum einen, weil Chaos und Schmutz die Energien stagnieren lassen und damit auch den Erfolg bremsen. Zum anderen, weil Unordnung von Deiner eigentlichen Aufgabe ablenkt und die Konzentration erschwert.

Also sorg bitte regelmäßig für Ordnung am Arbeitsplatz. Damit meine ich nicht nur den Schreibtisch selbst, sondern auch die Umgebung.

Deine Arbeitsfläche sollte frei von allem sein, was Du nicht unbedingt zum Arbeiten brauchst. Unterlagen und Notizen, die zur aktuellen Aufgabe gehören sind natürlich ok.

Alles, was Du nicht ständig brauchst, verstaust Du am besten in geschlossenen Möbelstücken. Aktenschränke, ein Sideboard oder Schubladenschränkchen sind eine gute Ergänzung zum Schreibtisch, weil Du dort alles unsichtbar verstauen kannst. Gerade Kleinkram, der offen rum liegt kann die Konzentration sehr stören. Auch offene Regale erzeugen unnötige Unruhe im Raum.

Und zuletzt bring noch Ordnung in die Technik. Kabelsalat unter oder am Schreibtisch wirkt schnell unordentlich und störend. Versuche die Kabel, die zu deiner Technik gehören, möglichst in Kabelkanälen ordentlich unterzubringen.

Einrichtung und Deko

Achte bei Deiner Einrichtung darauf, dass die Möbel kein negatives Qi in den Raum bringen. Vermeide dazu spitze und scharfe Ecken und Kanten, die auf Dich oder auf die Tür zeigen.  Setze lieber auf organische geschwungene Formen bei den Möbeln und auch bei der Dekoration. Das erzeugt ein harmonisches Umfeld.

Auch die Art des Schreibtisches kann Deine Arbeit beeinflussen. Ein Schreibtisch aus Glas ist ungünstig, weil das Qi keinen Halt hat und durch die durchsichtige Oberfläche hindurch fällt. Dir fehlt ein stabiles Fundament für Deine Arbeit. Viel besser ist ein Schreibtisch aus Holz oder Metall. Holz hat eine starke natürliche Energie, steht für das Holzelement und erzeugt dadurch Wachstumsenergie für deine Arbeit. Ein Schreibtisch aus Metall gehört zum Metallelement. Das steht für Stärke, Stabilität und Reichtum, dadurch wirkt es auch positiv und unterstützend.

Kommen wir zur Dekoration. Dabei ist weniger mehr. Ein Arbeitsplatz, der mit Deko überladen ist, lenkt ab und ist für die Konzentration nicht hilfreich. Am besten beschränkst  Du Dich auf einige wenige Bilder und Dinge, die Dir ein gutes Gefühl geben und Dir etwas bedeuten. Das kann zum Beispiel ein Visionboard sein oder etwas anderes, das Dich inspiriert. Auch ein paar Zimmerpflanzen sind je nach Größe des Raums toll, um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Bei Zimmerpflanzen aber auch wieder auf runde, geschwungene Formen achten und die Finger von Pflanzen mit sehr spitzen Blättern oder Stacheln lassen.

Farben

Da Weiß immer noch die häufigste Wandfarbe ist, fangen wir damit an. Studien mit Kindern haben gezeigt, dass in weißen Räumen schlechter gelernt wird. Außerdem sinken dort Produktivität und Kreativität. Also kombiniere Weiß immer mit anderen Farben oder töne es leicht ab.

Mein persönlicher Farb-Favorit fürs Büro ist Grün. Grün reduziert Stress und hat eine ausgleichende Wirkung. Außerdem gehört auch Grün wieder zum Holzelement und sorgt für Wachstumsenergie. Aber auch ein schönes Blau oder ein fröhliches Gelb können gut fürs Arbeitszimmer geeignet sein. Für mehr Infos zu den Farben und ihrer Wirkung schau Dir diesen Blogartikel an. 

Guter Bereich und gute Richtung

Jetzt gehen wir eine Ebene tiefer im Feng-Shui. Unabhängig von den sichtbaren Aspekten, um die es bisher ging, gibt es noch weniger offensichtliche Punkte, die wichtig sind. Die einzelnen Bereiche Deiner Wohnung liefern Dir unterschiedliche Energien. Daher schauen wir jetzt, wo Du für Dich die besten Energien zur Unterstützung bekommst.

Der (mutmaßliche) Karrierebereich

Du hast vielleicht mal an anderen Stellen den Hinweis auf den Karrierebereich im Norden gesehen. Dabei handelt es sich leider um eine stark vereinfachte Herangehensweise, die so pauschal angewendet nicht funktioniert. Das Schema, das dort verwendet wird, ist zwar aus dem echten Feng Shui abgeleitet, wirkt aber so leider nur noch in zufälligen Ausnahmefällen. Doch im Grunde ist das für die meisten eine gute Nachricht, denn wenn Dein Nordbereich durch Küche, Bad oder etwas anderes blockiert ist, kann Dir das völlig egal sein.

Pauschal den Norden für die Karriere zu verwenden funktioniert also nicht. Das heißt aber nicht, dass es nicht trotzdem einen Bereich gibt, der Dich und Deine Karriere fördert. Dieser Bereich ist abhängig von Deiner Gua Zahl. (Du kennst Deine Gua-Zahl noch nicht? Hier ist ein Gua-Rechner.) Dieser Bereich ist super, um dort deinen Schreibtisch aufzustellen.

Auch hier kann es wieder passieren, dass dieser Bereich durch andere, nicht tauschbare Räume belegt ist. Doch auch das ist nicht schlimm, denn das lässt sich gut ausgleichen, wenn Du stattdessen die gute Richtung nutzt.

Die optimale Erfolgsrichtung

Damit sind wir beim letzten und wichtigsten Punkt für Deinen Arbeitsplatz angekommen. Du solltest beim Arbeiten immer in eine für Dich gute Richtung blicken, am besten in Deine Erfolgsrichtung. Das ist dieselbe Richtung, wie der Erfolgsbereich. Also bei Gua 8 solltest du nach Südwesten blicken. Das kannst Du am besten ausmessen, indem Du Dich an der Tischkante orientierst.

Wenn die Erfolgsrichtung bei dir nicht möglich ist, kannst du auf eine der anderen guten Richtungen ausweichen. (Die verrät Dir der Gua-Rechner.) Wenn Du Wert auf die Erfolgsrichtung legst, gibt es in der Regel noch weitere Möglichkeiten. Die Richtungen sind in diesem Fall noch differenzierter zu betrachten als die Bereiche. Wir haben im klassischen Feng Shui acht Bereiche aber 24 Richtungen. Da findet sich fast immer eine Alternative. Wenn Du Dir dabei Hilfe wünscht kannst Du Dich gerne an mich wenden oder Dir meinen Workshop ErfolgREICH im Home-Office buchen. Dort gehen wir genauer auf alle Erfolgsrichtungen ein und gehen auch bei allen anderen Aspekten, die Deinen Arbeitsplatz zum Erfolgsverstärker machen so richtig ins Detail.

Die beste Wirkung

Um die beste Wirkung zu erzielen, ist besonders die Erfolgsrichtung in Kombination mit der richtigen Schreibtischposition wichtig. Wenn Du das beachtest, hast du schon eine sehr gute Basis. Dann noch den Arbeitsplatz ordentlich halten und Du wirst überrascht sein, wie viel leichter Dir die Arbeit fällt.

Jetzt kennst Du die wichtigsten Tipps, die Du für Dich umsetzen kannst. Für noch größere Effekte bietet Feng Shui noch einiges an Methoden, bei denen Du Dir die Hilfe eines Profis holen kannst. Melde Dich bei mir, wenn Du Dein Arbeitszimmer noch weiter auf Erfolgskurs bringen willst.

Alles Liebe Deine Layla

2 Kommentare

  1. Daniel

    Oha…Ich werd wohl meine Bürogestaltung umstellen …
    naja, dann wird halt gleich auch aufgeräumt und für Ordnung sorgen =)
    Danke für den Beitrag!

    Antworten
    • Layla Haase

      Sehr gern. Freut mich, dass er dich inspiriert hat. Melde dich gern, wenn du noch Unterstützung brauchst.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.