Farben

Wie sie wirken und was sie uns verraten

„Farbe ist eine Macht, die direkt auf die Seele wirkt.“

(Wassily Kandinsky)

Im Feng Shui beschäftigen wir uns mit Energien und wie diese auf uns wirken. In diesem Sinne sind auch Farben eine Energie, die auf uns wirkt. In der Verwendung im Feng Shui geht es häufig darum, die Farben als Teil der fünf Elemente und des Wandlungszyklus einzusetzen. Wir nutzen die Farben dort, um ein Gleichgeweicht der Elemente herzustellen oder um vorhandene Energien in unserem Sinne zu beeinflussen.

So lässt sich Erdenergie, wenn sie negativ ist, durch Metallenergie schwächen oder, wenn sie positiv ist, mit Farben des Erd- oder Feuerelements stärken. Allerdings ist es für diese Art der Anwendung notwendig, die Energiestrukturen zu kennen, die man so beeinflussen möchte. Da sich das nicht pauschalisieren lässt, ist dafür eine Analyse eines geschulten Beraters notwendig. Was aber jeder Mensch für sich nutzen kann, sind die Schwingungen, die durch Farben auf geistiger, seelischer und körperlicher Ebene direkt auf uns wirken.

Also werfen wir hier mal einen Blick auf die Wirkung von Farben aus dem Blickwinkel der Farbpsychologie und -therapie. Wie alle Sinneseindrücke haben Farben eine unmittelbare Wirkung auf unsere Gefühle und lösen in uns automatisch unbewusste Reaktionen aus. Und wenn du magst, kannst du schauen, was deine Lieblingsfarbe dir über dich verrät.

Rot

Die Farbe Rot ist dynamisch und dominant. Sie steht für Liebe, Leidenschaft, und Körperlichkeit. Sie gibt Selbstvertrauen, Stärke, Vitalität und Energie.

Rot wirkt wärmend, aktivierend und anregend, daher ist es ideal für Menschen, die häufig frieren. Auch zur Überwindung von Müdigkeit, Niedergeschlagenheit und Erschöpfung sowie bei Motivationsschwierigkeiten und allgemeiner Unlust, kann Rot sehr hilfreich sein.

Wenn du zu impulsiven Handlungen neigst oder es viel Streit gibt, solltest du Rot eher meiden. Denn Rot kann auch schnell aufregen, aggressiv oder nervös machen.

Menschen, die Rot als Lieblingsfarbe haben, sind häufig Energiebündel, die gern im Mittelpunkt stehen und zu Impulsivität neigen.

Ist Rot deine Lieblingsfarbe oder spürst du eine Aversion gegen Rot? Wenn du dieser Neigung auf den Grund gehen möchtest, kannst du dir folgende Reflexionsfragen stellen:

  • Wie gut kann ich meinen Aggressionen Ausdruck verleihen?
  • Stehe ich ‚mitten im Leben‘ oder lasse ich es an mir vorbeiziehen?
  • Bin ich der Mittelpunkt meines Lebens?
  • Bin ich in meiner Energie und nutze meine Kraft? Oder sehne ich mich nur danach?

Orange

Die Farbe Orange steht für Lebenslust, Begierde, Wärme und Mitgefühl, aber auch für Oberflächlichkeit. Es hebt die Stimmung, regt die sexuelle Energie an und aktiviert die körperliche Energie für mehr Kraft und Ausdauer.

In der Psychologie sagt man ‚Orange öffnet‘. Es wirkt erregend, warm und freundlich. Dabei fördert es sowohl die Begeisterungsfähigkeit als auch die Selbstsicherheit.

Orange befreit von geistigen Blockaden und erhöht so deine Kreativität.

Die Farbe ist gut für überarbeitete und geistig überspannte Menschen geeignet, sollte aber bei überaktiven, nervösen Menschen und Cholerikern gemieden werden. Ebenso bei Übergewicht, da Orange den Appetit anregt.

Wer Orange liebt, hat meist eine sinnliche Ausstrahlung und versinkt freudig in seinen Gefühlen.

Wenn du Orange liebst oder hasst, kannst du mit diesen Fragen in die Reflexion gehen:

  • Wie steht es um meine körperliche Befriedigung?
  • Sehne ich mich ständig nach Aufmerksamkeit oder Anerkennung?
  • Wie halte ich es mit dem Tiefsinn?

Gelb

Die Farbe Gelb steht für Sonnenschein, Lebensfreude und Intelligenz. Sie macht gute Laune und gibt uns Energie, ohne dabei zu sehr aufzuregen.

Gelb unterstützt die Konzentration, die Kommunikation und die Intelligenz. Die Farbe schafft einen heiteren Optimismus, der den Geist beflügelt, unsere Neugier weckt und uns ideenreich und kreativ macht. Es wirkt Ängsten und Depressionen entgegen, kann einen entgiftenden Einfluss auf die Verdauung haben und regt den Appetit an.

Besonders gut ist Gelb für Menschen geeignet, die zu Trägheit und Unlustgefühlen neigen.

Wer sich zu Gelb hingezogen fühlt, ist häufig offen, kommunikativ und kontaktfreudig, aber auch dominant. Mit Gelb als Lieblings- oder Hassfarbe kannst du dich folgendes fragen:

  • Kommuniziere ich sinnvoll?
  • Bin ich zu dominant oder zu schüchtern?
  • Lasse ich mein Licht scheinen oder dimme ich es herunter?

Grün

Grün steht für Lebendigkeit, Wachstum, Harmonie und Herzlichkeit. Es wirkt ausgleichend und entspannend, aber dennoch belebend. Gerade in einem stressigen Arbeitsumfeld ist es sehr gut geeignet, um die Nerven zu beruhigen, Gelassenheit zu fördern und Harmonie zu erzeugen. Grün ruft Wohlbefinden hervor, stärkt das Immunsystem und wirkt sich positiv auf Herz, Blutdruck und einen erholsamen Schlaf aus.

Grün gibt Stabilität, stärkt das Selbstwertgefühl und fördert Objektivität, Klarheit und Entschlusskraft.

Wer eine Vorliebe für Grün hat, ruht wahrscheinlich in seiner Mitte, besitzt Einfühlungsvermögen und ist um Harmonie bemüht. Ist Grün deine Farbe? Oder kannst du es nicht ausstehen? Dann kannst du dich fragen:

  • Ruhe ich in meiner Mitte?
  • Wie wichtig ist mir Harmonie? Will ich Harmonie um jeden Preis oder bin ich eher ‚harmonieallergisch‘?
  • Welche Rolle spielt Natur und Natürlichkeit für mich?

Blau

Blau wirkt beruhigend und schafft ein Wohlgefühl durch seine entspannende und sammelnde Wirkung. Es kann Verspannungen und Nervosität lösen, Schlafbeschwerden lindern und fördert die Regeneration.

Durch die Farbe Blau wird die Kreativität gefördert und die Gedanken auf neue Wege gebracht. Es stärkt die Intuition und regt die Kommunikation und die Ausdrucksfähigkeit an. Außerdem weckt ein dunkles Blau Vertrauen und stärkt das Verantwortungsgefühl.

Sehr gut eignet sich blau für Menschen, die oft impulsiv handeln, da es Gelassenheit und Geduld fördert. Es sollte allerdings vermieden werden, bei Menschen, die zu depressiven Verstimmungen neigen.

Menschen, die Blau als Lieblingsfarbe haben, legen häufig Wert auf Klarheit, speziell im sprachlichen Ausdruck. Sie legen großen Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild und neigen zu Distanz.

Ist Blau deine Lieblingsfarbe oder hast du eine Abneigung gegen Blau? Wenn du dem Gefühl auf den Grund gehen möchtest, kannst du dir folgende Reflexionsfragen stellen:

  • Wie nah stehe ich meinen Gefühlen?
  • Wie reagiere ich auf Probleme? Bedrückt oder kreativ?
  • Bin ich so klar, wie ich es mir wünsche?
  • Welche Bedeutung hat Ruhe für mich?

Violett

Violett ist eine extravagante Farbe, die mit Würde, Mystik und dem Unterbewusstsein verbunden wird. Damit fördert Violett deine Inspiration, entspannt den Intellekt und unterstützt dich bei der Meditation.

Die Wirkung von Violett kann je nach Farbton unterschiedlich sein. So wirkt ein dunkles Violett beruhigend und anziehend, an der Grenze zu Blau ist es ausgleichend und aktiviert die Intuition. Ein helles Violett wirkt anregend und kann dabei aufdringlich und distanzierend erscheinen.

Da Violett das Nervensystem stimuliert ist es angenehm für eher träge Menschen. Außerdem ist Violett ratsam für Menschen, die ihren Appetit zügeln wollen.

Menschen, die Violett lieben sind häufig spirituell ausgerichtet. Wenn Violett deine Lieblingsfarbe ist oder du eine Abneigung dagegen verspürst, kannst du dich fragen:

  • Lebe ich zu exzentrisch oder zu angepasst?
  • An was glaube ich?

Braun

Die Farbe Braun steht für Erdung, Naturverbundenheit und Geborgenheit.

Die Wirkung von Braun ist beruhigend, erdend und wärmend. Im Raum erzeugt es eine wohlige und gemütliche Atmosphäre, kann dabei aber die Kreativität dämpfen.

Wer sich zu braun hingezogen fühlt, ist vermutlich ein Naturmensch, der eher schüchtern und praktisch ausgerichtet ist. Wenn du Braun bevorzugst oder ablehnst, kannst du dir zur Reflexion diese Fragen stellen:

  • Wie geerdet fühle ich mich?
  • Würden mich andere eher als konservativ oder als revolutionär charakterisieren?

Schwarz

Obwohl schwarz auch mit negativen Assoziationen, wie Trauer und Tod, besetzt ist, erfreut es sich großer Beliebtheit. Egal ob in der Mode oder beim Interieur symbolisiert Schwarz Eleganz, Stärke, Macht und Prestige.

Auf großen Flächen wirkt Schwarz schnell drückend und deprimierend. Es engt den Betrachter ein und erzeugt das Gefühl, verloren zu sein. Als bewusst gewählter Blickfang können schwarze Akzente ihre Umgebung edel und stilvoll aufwerten. Je nach Einsatz wirkt Schwarz auch unergründlich, geheimnisvoll und fördert den Kontakt mit dem Unbewussten.

Wer sich am stärksten zu Schwarz hingezogen fühlt, ist oft minimalistisch und durchsetzungsstark. Schwarz-Liebhaber sind oft nach Innen orientiert und versuchen sich von der Außenwelt abzugrenzen.

Wenn du Schwarz liebst oder ablehnst, kannst du dich fragen:

  • Wie kraftvoll fühle ich mich?
  • Welche Rolle spielt Angst in meinem Leben?

Weiß

Weiß steht für Reinheit, Sauberkeit, Eleganz und Klarheit. Sie gibt Weite und Offenheit in Räume, kann aber auch aggressiv wirken und uns schnell ermüden lassen. Gerade im Kinderzimmer sollte man weiß meiden, da Studien gezeigt haben, dass gerade Kinder in weißen Räumen schlechter lernen und in ihrer Produktivität sowie Kreativität gebremst sind.

Weiß-Liebhaber sind häufig eher verschlossen, aber sehr hilfsbereit und flüchten sich gern in eine Welt des Scheins. Oftmals wünschen sie sich eine Machtposition und neigen zu Perfektionismus. Wenn Weiß deine Lieblingsfarbe ist, kannst du über diese Fragen nachdenken:

  • Stehe ich mir mit meinem Perfektionismus selbst im Weg?
  • Wie machtvoll fühle ich mich?
  • Sehne ich mich nach einem Neuanfang?

„Die Farbe ist der Ort, wo unser Gehirn und das Weltall sich begegnen.“

(Paul Cézanne)

Ich liebe Farben und bin immer wieder fasziniert über ihre Wirkung. Es gibt so viele Möglichkeiten wie wir über unbewusste Vorlieben und Angewohnheiten an unsere inneren Themen kommen können. Auch deshalb liebe ich die Arbeit mit Feng Shui so. Wir stellen dabei nicht nur Möbel um, wir bewegen Menschen und unterstützen auf vielfältige Weise die innere und äußere Transformation.

Alles Liebe Deine Layla

1 Kommentar

  1. Ilka

    Danke für diesen tollen Überblick, sehr wertvoll!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.